Damit es sich noch schneller
dreht.

Zahnräder in Windkraftanlagen

VTN-gehärtet

WIR WERDEN
ES RICHTEN!

VTN-Vorteil:
Was wir härten, richten und
reinigen wir auch – so
gründlich und präzise, wie
Sie es wünschen.

WEITERBEARBEITUNG

Weiterbearbeitung

Richten

Eine verzugsfreie Wärmebehandlung ist aus technischen Gründen nicht realisierbar.Einen großen Einfluss auf die Maßhaltigkeit der Bauteile nach der Wärmebehandlung hat das Spannungsprofil und der Gefügezustand der Bauteile bei der Anlieferung. Des Weiteren ist die Chargier- und Prozesstechnik des Wärmebehandlers von großer Bedeutung.Nur nach einer optimalen Absprache zwischen Kunden und Wärmebehandler besteht die Möglichkeit die unerwünschten Maßänderungen durch die Wärmebehandlung auf ein Minimum zu reduzieren. Verzüge nach der Wärmebehandlung können mit den uns zur Verfügung stehenden Richtbänken mit einer Preßkraft von 100-250to und unserem qualifizierten Personal in vielen Fällen korrigiert werden.

 

Weiterbearbeitung

Reinigungsstrahlen

Im Anschluss an viele Wärmebehandlungen ist eine Oberflächenreinigung sinnvoll. Besonders bei partiell einsatzgehärteten oder verzunderten Werkstücken ist dies notwendig.
 Auf einem sich drehenden Tisch werden die Werkstücke positioniert und kontinuierlich durch den Strahlbereich geführt. Das Strahlmittel wird zentral einem schnell rotierenden Schleuderrad zugeführt. Die auf das Strahlmittel wirkende Zentrifugalkraft schleudert mit bis zu 100 m/s das Medium zielgerichtet auf die zu strahlenden Werkstücke. Schaufelform, Aufgabepunkt und Drehzahl des Schleuderrades beeinflussen im Zusammenwirken mit dem Strahlmittel die Oberfläche der Werkstücke.
 Für ein gleichmäßiges Strahlergebnis müssen die Werkstücke aufgrund der Auflagefläche entsprechend gedreht werden. Sie erhalten dadurch eine saubere, uniforme, matte, metallische Oberfläche.

Weiterbearbeitung

Verfestigungsstrahlen

Art und Vorgehensweise ist identisch mit dem Reinigungsstrahlen. Zweck des Verfestigungsstrahlens ist die Erhöhung der Dauerschwingfestigkeit an Bauteilen, die starken Wechselbeanspruchungen ausgesetzt sind, wie z.B. Federn, Pleuelstangen, Lenkungsteile, Achsschenkel, Zahnräder und Ähnliches. Ebenso ist gezielt kontrolliertes Strahlen unumgänglich bei der Reduzierung von Bauteilgewichten unter gleichzeitiger Gewährleistung der erforderlichen dynamischen Festigkeitswerte.

Weiterbearbeitung

Läppstrahlen mit Glasperlen

Das Läppstrahlen ist ein Reinigungsstrahlen mit wesentlich milderem Strahlmedium. Gegenüber der Strahlbehandlung mit Korund ist hier eine geringere Rauhigkeitsänderung zu erwarten. Aufgrund der manuellen Handhabung der Strahldüse können bestimmte Bauteilbereiche größtenteils vom Strahlvorgang ausgeschlossen werden. Scharfe Kanten und Gewinde werden entsprechend schonend gereinigt. Gerne wird diese Reinigungsmethode nach einem partiellen Nitrieren/Nitrocarburieren verwendet. Sie erhalten dadurch ebenfalls eine saubere, uniforme, matte, metallische Oberfläche.

Weiterbearbeitung

Reinigen/Entfetten

Die Bauteilreinigung vor und nach der Wärmebehandlung ist heute fester Bestandteil von Wärmebehandlungsprozessen. Auf den
Werkstückoberflächen verbleibende Rückstände beeinflussen nicht
nur das Wärmebehandlungsergebnis, sondern auch die Funktion der Wärmebehandlungsanlage und des zum Einsatz kommenden Abschreckmittels. Unvollständiges Reinigen nach der Wärmebehandlung kann nachfolgende Beschichtungsprozesse stören. 

VTN arbeitet ausschließlich mit Reinigungsanlagen der modernsten Generation. Dabei kommen sowohl wässrige alkalische Reiniger zum Einsatz als auch isoparaffinische Kohlenwasserstoffgemische.